Steak Asiatisch - Reisnudelsalat mit Ingwerdressing

Mittwoch, 4. September 2013


Ich finde ja, Reisnudelsalate gehen immer. Dieser hier schmeckt aber besonders dann, wenn es draußen schön warm ist. Und da die Sonne zumindest hier in NRW noch mal für ein paar Tage zurück gekommen ist, schmuggel ich noch schnell ein Sommerrezept in den beginnenden Herbst...
 
Nun ist es auch nicht so, dass ich bereits hunderte von Reisnudelsalaten gekostet habe, aber im direkten Vergleich mit dem vietnamesischen Reisnudelsalat schneidet dieser hier ein wenig besser ab. Das Steak wird mit Fünf-Gewürze-Pulver eingerieben (lecker!) und dann am Stück angebraten, so bleibt das Fleisch schön zart und saftig. Der Salat besteht aus vielen verschiedenen Komponenten und ist damit etwas Abwechslungsreicher, besonders gefallen hat uns die geröstete Nussmischung aus Cashews, Sonnenblumenkernen und Sesam. Der eingelegte Ingwer ist in diesen Menge nicht so ganz meins, aber das Dressing ist trotzdem lecker und kommt ganz ohne Zucker aus. 

Man sollte trotz der Ankündigung des Buchtitels allerdings nicht damit rechnen, ohne Küchenhilfe nach 15 Minuten schon alles auf dem Tisch zu haben :)
 
Rezept Steak Asiatisch - Reisnudelsalat mit Ingwerdressing (4 Personen)
Jamie Oliver: 15 Minuten Küche, S.68

Zutaten:

Salat:
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 El Sonnenblumenkerne
  • 2 El Sesamsamen
  • 200 g feine Reisnudeln
  • 1 kleines Romanasalatherz
  • 1 große Möhre
  • 1 Bund Radieschen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 großes Bund Koriandergrün (hier nicht verwendet)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Schälchen Kresse
  • 1 Beutel Alfalfasprossen

Steak:
  • 500 g Rumpsteak am Stück, Fett entfernt
  • 2 Tl Fünf-Gewürze-Pulver
  • Olivenöl

Dressing:
  • 100 g süßsauer eingelegter Ingwer
  • 2 Limetten
  • 1 El Fischsauce
  • 1 El salzarme Sojasauce
  • 1 El Sesamöl (hier geröstetes)
  • 1/2 frische rote Chilischote

Zubereitung:
Nüsse und Samen in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten, in einer Schale geben und zur Seite stellen. Die Nudeln mit einer prise Salz in einen Topf geben und mit kochendem Wasser begießen, so dass die Nudeln alle bedeckt sind und ziehen lassen (Dauer steht auf der Packung). Das Steak trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und dem Gewürzpulver einreiben. 1 El Olivenöl in der Pfanne erhitzen und nach den eigenen Vorlieben braten. Jamie empfiehlt, das Steak jede Minute zu wenden.

In einer anderen Schüssel alle Zutaten für das Dressing vermischen, die Chilischote entkernen, fein hacken und ünterrühren. Ziehen lassen. Nun den Salat waschen, schleudern, zurecht rupfen und auf den Tellern verteilen. Möhre schälen und grob auf den Teller raspeln. Radieschen putzen und in Scheiben schneiden, Gurke waschen und grob würfeln. Beides auf den Tellern anichten.

Die Nudeln abgießen, abschrecken und gut abtropfenl lassen. Gemeinsam mit den restlichen Salatzutaten auf den Tellern verteilen und mit gerösteten Nüssen bestreuen. Das Fleisch nach einem kurzen Ruhen in Scheiben schneiden und verteilen. Den Fleischsaft und das Dressing über den Salat gießen und servieren.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    Glasnudelsalat esse ich auch seeehr gerne,
    sieht echt klasse aus und noch mit dem Steak - yummy yummy!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment :)

      Liebe Grüße, Mari

      Löschen
  2. wow es sieht so lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen