Auberginen-Dinkel-Salat mit gebackenem Tofu

Dienstag, 1. April 2014


Gelegentlich kann ich meinen Magen zumindest ein wenig austricksen und ein paar Leckereien unter meine Schonkost mogeln. Gut geht im Moment dieser Salat, den wir im Zuge unserer neu entdeckten Leidenschaft für Getreidesalate kreiert haben. Der Tofu und ich sind mittlerweile trotz Kindheitstrauma echt ganz gute Freunde. Was für einen Unterschied so eine Marinade machen kann...
 
Rezept Dinkel-Salat mit gebackenem Tofu (4-6 Personen)
M + F

Zutaten:
  • 1 Tüte Rucola
  • 400 g fester Tofu (Natur)
  • 3 El Tahina
  • 1 El Sojasoße
  • 1 El neutrales Öl
  • 1 El Sesamöl
  • 1 Schuss Reisessig
  • 2 mittlere Auberginen
  • 2 El Zatar
  • 1 Cup Dinkel
  • Saft von 1/2-1 Zitrone (je nach Größe und Vorliebe)
  • 3 El Olivenöl

Zubereitung:
Am besten ein paar Stunden vor dem Kochen den Tofu marinieren. Dazu aus dem Tahina, der Sojasoße und den Ölen eine Marinade mischen. Sie muss unter Umständen mit ein wenig kaltem Wasser glatt gerührt werden. Den Tofu gut ausdrücken, in Würfel schneiden und mit der Marinade vermischen. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. 

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und den Tofu auf einem mit Backpapier ausgelegten Backbleck knusprig backen, ungefähr 20 Minuten. Den Rest von der Marinade aufheben. Dinkel nach Packungsanweisung gar kochen, so dass er am Ende noch Biss hat. Dies dauert auch ca. 20 Minuten. 

In der Zwischenzeit die Auberginen waschen, in grobe Würfel schneiden und portionsweise in einer Pfanne in Olivenöl goldbraun braten. In einer Schüssel mit dem Zatar vermischen und abkühlen lassen. Rucola waschen, trocken schleudern und bei Bedarf ein wenig zurecht rupfen. Mit der Aubergine vermengen.

Aus dem Rest Marinade, dem Zitronensaft und  3 El Olivenöl ein Dressing mischen (oder einfach das eigene Lieblingsdressing verwenden). Tofu und Dinkel etwas ankühlen lassen und am Ende alles vermischen. Mit dem Dressing, Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Wie lecker! Auberginen habe ich auch erst vor Kurzem neu für mich entdeckt, die fand ich davor echt nicht so gut. Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert, Knuspriger Tofu kann sowieso einiges :-)

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen