Gigantes Plaki mit Feta

Mittwoch, 19. Oktober 2011


Noch ein Gericht, auf das ich mich immer wieder freue, wenn ich den Weg zu meiner griechischen Lieblingsinsel geschafft habe. Dort essen zu gehen ohne Gigantes auf dem überfüllten Tisch mit lauter Vorspeisen stehen zu haben, ist kaum vorstellbar.

Über die Jahre habe ich hier ähnlich wie bei dem gefüllten Gemüse schon zahlreiche Versuche hinter mir, ohne je genau den Geschmack getroffen zu haben. Diese Zubereitungsart - die Bohnen ewig lange im Ofen backen - kommt dem Ganzen aber schon sehr, sehr nahe. Kali orexi!

Rezept Gigantes Plaki mit Feta
leicht abgewandelt nach dem Rezept von elly says opa

Zutaten:
  • 400 g getrocknete weiße Riesenbohnen
  • 2 El Olivenöl (Original griechisch natürlich viel mehr)
  • 1 große Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2-3 Möhren
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Tüte passierte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl Oregano + Oregano zum Bestreuen
  • Feta (Menge nach Vorliebe)

Zubereitung:

Man kann das Gericht im absoluten Notfall sicher auch mit Bohnen aus der Dose machen, aber der Geschmack leidet auf jeden Fall darunter. Also am besten gute getrocknete Bohnen nehmen und sie über Nacht in Wasser einweichen lassen.

Am nächsten Morgen das Einweichwasser weggießen, die Bohnen abspülen und in neuem Wasser mit einem Lorbeerblatt mindestens eine Stunde kochen lassen. 

In dieser Zeit kann man gut das Gemüse in feine Würfel schnibbeln. Das Gemüse anschließend in 2 El Öl andünsten, mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Oregano würzen und dann die Tomaten hinzufügen und alles auf geringer Hitze köcheln lassen.

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Die Bohnen abgießen und 1-2 Tassen Kochwasser auffangen. Bohnen und Tomatensauce in eine Auflaufform füllen und vermischen, so viel Kochwasser hinzufügen, bis alle Bohnen bedeckt sind. Für mindestens 1,5 im Ofen backen, meistens dauert es aber ein wenig länger. Ab und zu nachschauen und eventuell Wasser nachgießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen